Archive for September, 2012

Posted by theblogartist at September 13, 2012

Category: Familie - Kinder - Haus

Tags: ,

test 08/2012

Warum dauert Waschen immer länger? Was ist besser: Pulver oder flüssige Mittel? Was hilft gegen Wäschemief? Gibt es das Sockenmonster wirklich? Mehr als 2 000 Fragen haben die Nutzer von test.de den Wäsche-Experten der Stiftung Warentest gestellt. Hier sind die ihre Antworten.

Ein Waschmittel ist nicht genug

Mehr als jeder Fünfte benutzt nur ein Waschmittel. Für eine optimale Wäschepflege ist das zu wenig. Bunte Textilien brauchen ein Colorwaschmittel ohne Bleiche. Das schont Farben. Weißes bleibt mit einem Vollwaschmittel weiß. Das enthält Bleiche und optische Aufheller. Als Drittes empfiehlt sich ein Wollwaschmittel. Es enthält keine Protease, ein Enzym, das Wolle und Seide angreifen kann. Ein Waschmittel ist nicht genug, doch vielen genügt es. So lautet eine der Erkenntnisse aus unserer Umfrage zum Wäschewaschen. Von Mitte Mai bis Anfang Juni haben 8 827 Personen, davon zwei Drittel Frauen, im Internet einen Fragebogen ausgefüllt und selbst mehr als 2 000 Fragen gestellt. Repräsentativ für ganz Deutschland sind die Ergebnisse nicht. Sie zeigen aber: Waschen ist eine Hausarbeit, die Fragen aufwirft. Eine Auswahl: (mehr …)

Posted by theblogartist at September 9, 2012

Category: Medizin

Tags: ,

Womöglich werden Privatversicherte bei der Vergabe von Organen doch bevorzugt – entgegen der Beteuerungen von Ärzten und Bundesregierung. Berechnungen eines Grünen-Gesundheitsexperten legen jedenfalls den Verdacht nahe.
Nach Angaben des Gesundheitsexperten Harald Terpe, die der „Frankfurter Rundschau“ vorlagen, liegt der Anteil der Privatversicherten an allen Transplantationen höher als ihr Anteil auf der Warteliste. So seien 9,7 Prozent der auf eine Leber wartenden Patienten privat versichert gewesen – der Anteil der Privatversicherten an allen Patienten, die 2011 eine neue Leber bekamen, habe jedoch 13,1 Prozent betragen.

Ähnliche Unterschiede gibt es den Berechnungen des Grünen-Politikers zufolge bei der Vergabe von Herzen: Auf der Warteliste stehen 9,5 Prozent Privatversicherte, ihr Anteil bei den transplantierten Organen liegt bei jedoch elf Prozent. Bei den Lungen-Transplantationen stehen 6,9 Prozent Privatversicherte auf der Warteliste – doch 9,5 Prozent Privatversicherte erhielten eine Transplantation. (mehr …)

Posted by theblogartist at September 8, 2012

Category: Hausbau / Eigenheim

Tags: ,

Kunststofffenster haben gegenüber den klassischen Holzfenstern einige Vorteile: Sie sind preiswerter als die Varianten mit Holz- oder Aluminiumrahmen und brauchen nicht viel Wartung und Pflege. Dennoch sollte ein Bauherr bei der Auswahl der Fenster einige Dinge beachten.

Die Vor- und Nachteile von Kunststofffenstern

Ein durchschnittliches Kunststofffenster ist zwischen 10 bis 30 Prozent günstiger als ein vergleichbares Holzrahmenfenster. Hinzu kommt, dass ein Kunststofffenster kaum gewartet werden muss: Lediglich die Dichtungen müssen ab und an überprüft werden und die Scharniere geölt – optimaler Weise einmal jährlich. Weiterer Pflegeaufwand fällt nicht an, weshalb diese Art von Fenstern mittlerweile die erste Wahl der deutschen Bauherren ist. Die Reinigung kann mit herkömmlichem Seifenwasser erfolgen. Aggressive Reinigungsmittel sollten nicht eingesetzt werden. Milde Fensterreiniger sind jedoch in Ordnung. Ein kleiner Wermutstropfen ist die geringere Wärmedämmung, allerdings gibt es mittlerweile immer häufiger Fenster, welche einen mit Holzspänen gefüllten Kern beinhalten. Dies verbessert die Wärmedämmung des Fensters und spart so weitere Energiekosten ein. Stark verkratzte oder anderweitig erheblich beschädigte Fenster aus Kunststoff sind schwieriger auszubessern als die Konkurrenz aus Holz – allerdings treten solche Beschädigungen eher selten auf, weshalb die erwähnten Vorteile im Normalfall überwiegen. Als weiterer Vorteil zu betrachten ist die Vielseitigkeit des Kunststofffensters: Es kann auf unterschiedlichste Weisen farblich oder dekorativ gestaltet werden. Dies bietet bei der Einrichtung viel Gestaltungsspielraum. Einen ausführlichen Vergleich der beiden Fensterarten gibts hier. (mehr …)

Posted by theblogartist at September 7, 2012

Category: Raumgestaltung

Tags: ,

Sei es bei der Neubauplanung oder bei der Altbausanierung, beim Dachausbau ist neben der Schaffung eines erweiterten Platzangebots oft auch der Wunsch nach mehr Licht und Luft ein wichtiges Argument. Dachschrägenfenster oder doch eher eine Gaube? Wer sich diese Frage stellt, sollte bedenken, dass der Einbau einer Gaube genehmigungspflichtig ist. Der Einbau eines Dachfensters jedoch nicht. (mehr …)