Archive for August, 2012

Posted by theblogartist at August 31, 2012

Category: Familie - Kinder - Haus

Tags: ,

Das kennt jeder: Die Bluse ist nach der Wäsche fleckig, das weiße Handtuch hängt vergraut am Haken und das Sporthemd müffelt immer noch vor sich hin. Hat das Waschmittel versagt? Oder die Waschmaschine? Oder der Hausmann oder die Hausfrau? Wie wird die Wäsche richtig sauber – die Experten von test haben auf Ihre Fragen geantwortet. Hier das Protokoll des Chats.

Die Top 3-Fragen

Moderator: So, es ist jetzt 13 Uhr. Hier im Chat begrüße ich jetzt Brigitte Kluth-Kosnik und Dr. Konrad Giersdorf. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen und die Fragen unserer Chatterinnen und Chatter beantworten. Gleich die erste Frage an unsere Gäste: Wie sieht es aus, wollen wir starten? (mehr …)

Posted by theblogartist at August 28, 2012

Category: Raumgestaltung

Tags: ,

Manchmal gelingt die Umgestaltung eines Bades schon durch Tapezieren der Wände sowie bunte Accessoires. So kann der Stil gewechselt werden.

Mit geringsten Kosten die größtmögliche Wirkung zu erzielen, ist das Motto von Gabriela Gränert. Und wirklich, nur durch ein paar Veränderungen ist die Umwandlung des Badezimmers gelungen und man meint, zwei komplett verschiedene Bäder zu sehen. „Heutzutage muss so ein Bereich nicht nur funktionell sein. Es ist ein Wohnraum wie jedes andere Zimmer“, findet die Eigentümerin. (mehr …)

Posted by theblogartist at August 27, 2012

Category: Energie

Tags: ,

Die deutschen Verbraucher zahlen einer Studie zufolge rund drei Milliarden Euro zu viel für ihren Strom. Der Grund: Die Versorger geben sinkende Einkaufspreise nicht an die Verbraucher weiter. Steigende Preise wälzen sie dagegen auf die Kunden ab.

Stromkosten sind heute 20 Prozent höher

Der Energieexperte Gunnar Harms hat in einer von der Bundestagsfraktion der Grünen in Auftrag gegebenen Studie untersucht, wie sich der Börsenpreis und die Umlagen und Steuern für Strom entwickelt haben. Laut Harms sind die Preise beim Stromeinkauf im Jahr 2011 um 10 bis 20 Prozent gefallen. Sein Fazit: Wenn die Versorger diese Preisentwicklung an die Endkunden komplett weitergeben würden, müsste der Strompreis rund zwei Cent je Kilowattstunde niedriger sein. Die Studie kommt auch zu dem Ergebnis, dass sich die Kostenschere zwischen Privathaushalten und der Industrie immer weiter öffnet. So seien die Preise für Großabnehmer von Strom um drei Prozent gesunken, während der Strom für private Endkunden seit 2008 rund 20 Prozent teuer geworden ist. (mehr …)

Posted by theblogartist at August 27, 2012

Category: Babys

Tags: ,

In den ersten drei Lebensjahren entwickeln sich Kinder rasant. Und jedes in seinem eigenen Tempo und mit individuellen Stärken und Schwächen. Wann es was kann, sollten Eltern nicht mit Aurgusaugen beobachten. Nichtsdestotrotz ein paar Anhaltspunkte zur Entwicklung von Babys und Kleinkindern.

Die ersten Monate eines Kindes sind faszinierend. Täglich lernen unsere Kinder etwas Neues dazu, und wir Erwachsenen stehen staunend daneben: Wie ist es möglich, dass dieses kleine Wesen in so kurzer Zeit so riesige Fortschritte macht? Dabei hat jedes Kind sein eigenes Tempo – egal, ob es sich um die körperliche, geistige oder emotionale Entwicklung handelt. Trotzdem kommen Eltern immer wieder in Versuchung, die Fortschritte und Fähigkeiten ihres Kindes stolz oder kritisch bis neidvoll mit denen anderer zu vergleichen: Sitzt da ein kleiner Einstein im Kinderzimmer oder die Nachfolgerin von Magdalena Neuner? Eltern wollen es einfach wissen: Entwickelt sich mein Kind altersgerecht? Hier liefern wir Ihnen beruhigende Fakten für die ersten Lebensjahre:

Meilensteine in der kindlichen Entwicklung

Meilensteine im ersten Lebensjahr: Lieben und Lachen

Meilensteine im zweiten Lebensjahr: Laufen und Sprechen

Meilensteine im dritten Lebensjahr: Teilen und Mitfühlen

Laufen, Springen, Purzeln – wann es soweit ist

Die Tabelle zeigt die durchschnittliche Entwicklung eines Kindes in den ersten Lebensjahren. Weil jedes Kind sein eigenes Tempo hat, können diese Daten nur ungefähre Anhaltspunkte sein. (mehr …)